Sonntag, 28. April 2013

MACH DAS AUGE AUF !!





                                                                   Gleis 10

Diese Geschichte, ist nicht so wie sie vom Leben geschrieben wird!! Nein, sie ist eine, die es vielleicht erst gibt, oder geben wird?? Wenn du den Kopf nach links drehst, dann nach rechts, dann siehst du Treppen, welche die sich nicht bewegen, und trotzdem Menschen nach oben trans -portieren!! „Ruck zuck“ Sie werden auch Rolltreppe genannt, oder heißen sie in diesem Jahrtausend, in dem wir uns noch gar nicht befinden anders?? In den Augenwinkeln sehe ich, wie der Kjünd (Wind) mit dem Unrat auf den Einflugsteig des Einfluggleises 10 spielt. Das ein Art Spiel, auf dem Boden entsteht!! Es ist nur schade, das es irgendwann mal kein Spiel mehr geben wird, weil der Wind alles herunter gefegt hat. So spart die Space-Air Abflug-gesellschaft von Hamburg die Reinigungskosten!! Eigentlich ist diese Geschichte gar nicht so gedacht!! Denn diese ist auf dem Planeten Namens Erde entstanden, in der Freien und Hansestadt Hamburg!! Ich weiß nur, ich habe ein Plakat beim Schoppen gesehen!! Oder habe ich es nicht gesehen?? Ich denke mir, mal sehen, ob ich auch so eine Geschichte hin bekomme!! Denn meine Geschichte spielt nur teilweise in Hamburg. Sie spielt hauptsächlich in der Hamburgersektion 10, des 10 Stern, im 10 ten Quadranten des Zentaurusnebels!
     Denn da komme ich eigendlich her!! Das sind mehrere Millionen von Lichtjahre von Hamburg entfernt!! Aber die Geschichte ist ruck zuck da, wo sie hin gehört, nämlich in Hamburg!! Denn wir haben durch eine technische Errungenschaft herausgefunden, wie wir innerhalb von einen Trabantenmonat, diese „Gleis 10“ Jubiläumsgeschichte an HINZ&KUNZT senden können!! „Ruck zuck“ Denn schließlich haben die eine E – Mailadresse!! Man was ist es immer langweilig hier, auf diesen Hamburger Flugsteigen, so mitten in der Nacht!! Man gut, das ich diese Nachricht für den 7 Schreibwettbewerb von HINZ&KUNZT übermitteln kann!! Oder ist es das siebte Jahr, des Schreib -wettbewerbs?? Denn diese Nachricht geht direkt ab, nach Hamburg!! „Ruck zuck!!“ Ankunft Ende September 2003, klappt wie verrückt!! „Ruck zuck!!“ Man gut das ich das weiß!! Ob ihr es da unten glaubt oder nicht, HINZ&KUNZT kommt hier oben „ruck zuck“ groß raus!!“ Was haben wir schon Tränen gelacht und geweint!! Aber was ist bloß mit diesen komischen Quadraten am Heft -ende!! Da mit können wir hier oben gar nichts anfangen!! Ich mache sie immer bunt!! „Ruck zuck!!“ Sieht echt gut aus!! Denn wir wissen echt nicht was diese Quadrate sollen?? Wir kennen nicht mal diese komischen Fragen!!
       Eigentlich kenne ich euch auch noch nicht, und ihr kennt mich noch nicht!! Aber ich komme ruck zuck zu eure Vorlesung, nach Hamburg!! Denn die Geschichte soll ja in Hamburg spielen, und das tut sie dann auch!! Bin mal gespannt, was es da zu hören gibt!! Denn ich kenne nur immer die abgedruckten Texte in eurer Strassenzeitung HINZ&KUNZT!! Eigentlich kenne ich keine Straßen, was sind Straßen?? Bei uns fliegt man hier nur so durch die Galaxiengeschichte, vor Logschibid (Langeweile)!! Jeder hat bei uns sein eigenes Flugobjekt. So das man hier nur hin und her fliegen kann!! Bloß weg fliegen von hier(ruck zuck), so in andere Galaxien, das klappt so noch nicht, mit diesen kleinen Dingern!! Deshalb sitze ich hier auf dem Einflug ¾ Abfluggleis 10, um endlich mal in die alte Freie Hansestadt Hamburg zu gelangen!! Denn Hamburg soll ja schön sein?? Ich weiß ja nicht viel von Hamburg, ich kenne nur die Hamburger Sektion, des 10 Quadranten!! Aber eins weiß ich doch, das die Hüjabber(Obdachlosen), (wußte gar nicht was das ist, oder was dies bedeutet) in dieser Stadt leben sollen!! Die haben etwas geschafft, was man ihnen gar nicht zugetraut hätte!! Vielleicht sollte ich mich erst mal „ruck zuck“ vorstellen!! Mein Name ist Cahill von den Quysern, und bin auch seit mehreren Trabantenmonaten hier zu Gast!! Ich bin ein so genannter Airjumper!! Der von Trabant zu Trabant fliegt!! “Ruck zuck!!. Weil ich nicht sesshaft werden kann, oder will!! Denn hier draußen, im unendlichen Universum, ist es einfach phantastisch!! Wenn bloß nicht immer diese komischen Objekthinterhertreter wären. Die treten ein immer hinten rein!!„Ruck zuck“; Wenn man so herum träumt, in der Gegend!! Mein Blick geht zur kosmologischen Anzeigetafel, wann denn mein Hyperflug zur Erde geht!! Dauert noch mehrere Sternstunden!! Es ist schade, das ihr nicht das seht, was ich gerade sehe!! Ein Gewusel von Kreaturen, so etwas habt ihr auf der Erde noch nicht gesehen!! Aber was ich gesehen habe, auf eurer Erde, haben wir auch noch nicht gesehen!!
Oder habe ich es nicht gesehen?? Das heißt, wir sollten uns (ruck zuck) austauschen?? Eine intergalaktische Korrespondenz wird ja hier schon angestrebt, von unserer und meiner Seite!! Oh, Pardon, ich werde gerade abgelenkt!! Eine sehr gut aus sehende intergalaktische Gjünderin stolziert so vor mir herum!! Die Beine, die Beine, wie die so über diesen Flugsteig gehen!! Der Körper bewegt sich im gewesenen Takt des Spiels, welcher mal auf dem Boden statt gefunden hat!! Ihr müsst schon entschuldigen, sie bringt mich völlig aus der Fassung!! So das ich“ruck zuck“ in dieser Geschichte abschweife!! Jetzt reicht es mir!! Ich stehe auf, gehe auf ihr zu!! Nun bitte ich sie, sich neben mir zu setzen!! Was sie auch tut!! Hätte ich nicht gedacht, ¾ dachte ich!! Da sitzt sie nun, und ich bringe nichts mehr auf dem Bildschirm meines Schreibprogramms!! Mir wird „ruck zuck“ ganz anders!! Sie fängt an zu reden!! Nun ist es mit mir „ruck zuck“ geschehen!! So wie ich erkenne, mit ihr auch!! Jetzt spielt die Geschichte von Gleis 10 nur noch eine Nebenrolle, wir sind die Hauptrolle des Gleises, aus der wir fallen, und sind „ruck zuck“ nur ein Teil von Gleis 10!!
Was mir persönlich peinlich ist!! Es geht mir „ruck zuck“ eigentlich zu schnell!! Nun bekommt sie einen langen Hals; einen sehr langen Hals!! Sie will sehen, was ich hier eigentlich schreibe!! Sie ließt leise vor sich hin, und lacht!! Als ob diese Geschichte so ungewöhnlich wäre?? Ich sage euch,¾ wenn die mit kommt, zur Vorlesung, oder zum 10 ten Geburtstag, dann guten Njörb (Nacht)! Dann kommen wir „ruck zuck“ als Großfamilie in Hamburg an!! Ob sich ein Strassenmagazin, auf so einen Andrang einer Großfamilie einstellen kann?? Denn wenn wir „ruck zuck“ los legen, dann wird Hamburg nichts mehr zu futtern und zu trinken haben!! Sonst würden wir doch nicht kommen, oder doch?? Man, so ein intergalaktisches Gefühl, um uns herum!! ¾ Alles steht still!! Die Anzeige für den Abflug steht so gar still!! Was schreibe ich bloß für ein Schöl(Scheiß) hier?? Meine Arme, meine Beine, meine Hände, meine Füße, so gar mein Kopf macht nicht mehr das was er soll!! Das hat er noch nie gemacht!! Ist „ruck zuck“ irre!! Mein Kopf fällt „ruck zuck“ zu Boden, ich sehe, was ich noch nie sah!! Ich spüre, was ich noch nie spürte!! Wenn ich nur wüsste wie dies auf der Erde heißt?? Ich hoffe, das mir „ruck zuck“  verziehen wird??
Das Verständnis da ist?? Denn in so einer Lögy (Lage) war ich noch nie!! Ob wohl es hier in unserer Galaxie, nicht all zu warm ist!! Körchige (Koche) ich, glaub ich!! Ob wohl ¾, nah sie wissen schon, körchigi (kochen) gar nicht meine Stärke ist!! Was wird das für eine heiße Zagy (Zeit), während des „ruck zuck“ Hyperfuges!! Als ich so im Augenwinkel die Abflugspaceuhr im Augenwinkel sehe, erschrecke ich!! Denn wir müssen „ruck zuck“ unseren Kyrik (Kram) unter dem Arm klemmen, um pünktlich den Hyperflug zur Erde zu bekommen!! Es ist kein laufen, es ist kein rylren (rennen), was wir hier veranstalten!! Es ist, ¾ ein dahin fliegen, als ob wir etwas verpassen würden?? Denn der Flug dauert ja bis Anfang November, denn wir wollen überraschen, in Hamburg! Dies wird uns bestimmt gelingen!! Wenn bei HINZ&KUNZT ungewöhnliche schöne Dinge passieren, dann sind wir dafür verantwortlich!! Denn werden wir als Großfamilie auschwärmen, und nur noch posetives für dies Projekt bewerkstelligen!! Aber nun sitzen wir hier in unserem Super Hyperfluggleiter, und sind Hyper nymphig (nervös), und, sie wissen schon, ¾ „ruck zuck, haben wir eine Großfamilie!! Gleis 10 liegt hinter uns, Gleis 10 liegt vor uns, und das 10 Jahr kommt auf HINZ&KUNZT zu!! Es liegt eine Spannung in diesem Raumgleiter, da mit könnten wir Hamburg mit Erryk(Energie) beliefen!! Die Geschwindigkeit presst uns in unserer Liegeschale, so das unsere Körper aneinander gepresst werden!! Als wir so unsere Sektion 10 „ruck zuck“ verlassen haben, wird es ungewöhnlich gemütlich!! Als dann alle die Liegeschalen verlassen können, treten sich viele gegenseitig auf die Fyüps(Füße)!! Aber ich bin hier mal ehrlich:„Das aneinander Jogjjog (Angepreßt) sein, hat mir besser gefallen!! Hier laufen Kreaturen rum, das wird bestimmt lustig, während des Fluges!! Die Kreatur, ¾ mit der ich nicht nur einen Superhyperflug mache, und schöne Sterne zähle, heißt übrigens „Güljück“, und kommt vom 10 Kometen der 10 Hamburger Sektion!! Ihr wird sie mögen, so ein Wesen, habe ich noch nie kennen gelernt!! Ihr sicherlich auch noch nie?? Was wird das ein Spaß, wenn ich in diesem Theater Haus erscheine, was denn so passieren wird!! Aber wir werden ja ,solok(sehen) und kolok(hören)!! Es wird viel zu erzählen geben, denn es vergeht eine lange Züla (Zeit) bis da hin!! Jeden falls möchten wir alle grüßen, und euch alle ein

                                                „Qudra-besch schee gesch, hachi-dabri senden,
                                                            euer Cahill von den Quysern!!
                                                                                                              © by Erich Heeder


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen