Montag, 10. Februar 2014

Verliert Billstedt sein Klanghaus ??




LINK: http://hallobillstedt.blogspot.de/2013/12/billstedt-verliert-sein-klanghaus.html

Im letzten Jahr habe ich erfahren, das es bergab geht, mit dem Klanghaus in Billstedt !! Dieses Haus, wo das Klanghaus mit Ferdinand Försch beheimatet ist, wurde verkauft, seit dieser Zeit kann er sich seine eigene Heimat nicht mehr leisten !! Nun habe ich mich für dieses Klanghaus eingesetzt, weil es so ein Haus nur ein mal gibt, in ganz Europa !! Ich habe mich an den Regionalausschuß Billstedt gewendet, da mit sich die Politik auch einsetzt !! Der Regionalausschuss hat sich posetiv für das Klanghaus ausgesprochen, und wollte Herrn Försch helfen !! Beim wollen ist es bis zum heutigem Tag geblieben !! Da ich mich aber an diese Einrichtung des Klanghauses fest gebissen habe, habe ich mich an den Kulturausschuß der Bürgerschaft Hamburg gewendet !! Bis zum heutigem Tage hat sich nur einer gemeldet, und seine Hilfe angeboten !! Nun will man mit Herrn Ferdinand Försch und mir ein Thermin machen, um sich mal zu unterhalten !! Ist doch schon mal ein kleiner Wink mit der Fahne !! Ich werde hier das niederschreiben, was sich daraus ergibt !! 

Dialoge:
Hallo alle zusammen,
es ist schon bitter zu erfahren, das es auf Bezirksebene, bei Herrn Ferdinand Försch nicht voran geht !! 

Ob wohl sich hier politisch gesehen, einige drum kümmern wollten !!
Es kann nicht sein, das so eine Einrichtung wie das Klanghaus (Link:
( http://www.klanghaus-ff.de/klanghaus.htm ) alleine im Regen steht !! Da hier politisch geholfen werden sollte, was der Regionnalausschuß Billstedt auch versprochen hat, nicht gehalten wird !!
Ob Herr Ferdinad Försch nun in die Zinnfabrik in Wilhelmsburg kommt, oder nicht kommt, steht hier noch aus !!
Vielleicht kommt ja das alte E-Werk in Rothenburgsort noch in betracht ?? 

Nun wende ich mich an alle, die im Kulturausschuß der Hamburger Bürgerschaft sitzen !! Denn es eilt sehr, weil Herr Ferdinand Försch aus dem Haus der Berceliusstrasse ausziehen muß, weil die Unterhaltskosten nach dem Verkauf zu hoch geworden sind !!
Hamburg ist die einzige Stadt in der BRD, die ein Klanghaus hat, und sie sollte dieses erhalten!
Denn es gibt auf der ganzen Welt nur drei Leute, die so eine Instrumentenbauwerk- statt haben !!
Ich bitte alle, sich noch kurz vor den Bezikswahlen bei Herrn Ferdind Försch und mir zu melden, wie es hier weiter gehen muß !!

Mit freundlichem Gruß, Erich Heeder - Stadtteilkünstler

Hier die Mitteilung von Ferdinad Försch:

Leider haben meine monatelangen Bemühungen für eine neue Standort-Suche nicht gefruchtet.
Weder Jutta Kodrzinski, Susanne Kilgast, Marco Loredo, Werner Frömming, noch der Bürgerschaftsabgeordnete Hansjörg Schmidt, haben sich zu meinen Klanghaus-Events im Dezember eingefunden.
Mein Anliegen ist leider auf kein wirkliches Interesse gestoßen.
Es bleibt ein stummes Echo.....
Nochmals herzlichen Dank für Deinen Einsatz!
Gruß Ferdinand
Nun meine Frage:
Es wollten sich einige politsch arbeitende von euch darum kümmern, das wurde so gesagt !!
Nun muß man die Frage stellen, wie so denn so eine Rückmeldung, von Herrn Försch ??

Ich hätte hier doch mal eine Rückmeldung, vor den Bezirkswahlen !!

Mit freundlichem Gruß, Erich Heeder - Sitz im Sozialenentwicklungsraum  Billstedt-Horn 

Sehr geehrter Herr Heeder,

zwar hatte ich bislang noch nicht erklärt helfen zu wollen, aber nachdem die Not offensichtlich groß ist, will ich einen Versuch wagen, und würde mich gern mit Ihnen und Herrn Försch am Donnerstagnachmittag unterhalten.

Bitte um Ihre Rückmeldung diesbezüglich und um Ihre telefonische Erreichbarkeit.

Mit besten Grüßen
  
Hallo Erich, 
hier die versprochene Antwort zum Klanghaus: Herr Försch ist im Kontakt mit
Marco Loredo von den Zinnwerken, wie wir ihm dies vermittelt hatten. Herrn
Försch schien diese Lösung zuzusagen. Darüber, wie der Gesprächsstand dort
genau ist, haben wir keine aktuelle Info. Ich frage ihn bei Gelegenheit
nochmal direkt.

Viele Grüße,

Hallo Erich, 
hier die versprochene Antwort zum Klanghaus: Herr Försch ist im Kontakt mit
Marco Loredo von den Zinnwerken, wie wir ihm dies vermittelt hatten. Herrn
Försch schien diese Lösung zuzusagen. Darüber, wie der Gesprächsstand dort
genau ist, haben wir keine aktuelle Info. Ich frage ihn bei Gelegenheit
nochmal direkt.

Viele Grüße,


Wie ist diese Meldung zu verstehen ??

Sehr geehrte Damen,
sehr geehrte Herren,
ich frage nicht nur mich, sondern auch sie, wo zu ist ein Kulturausschuss eigendlich da ??
Müssen sie sich nicht um künstlerische und kulturrelle Instutionen wie das Klanghaus
( http://www.klanghaus-ff.de/klanghaus.htm ) kümmern ??


Da die Einrichtung des Klanghauses bedroht ist, wurde zwar eine Unterstützung zu gesagt, aber bis zum heutigem Tage, im Existenzkampf allein gelassen wird !!

Die Kulturbehörde hat auch ihre Unterstützung zu gesagt, aber auch hier ist es bei einer Zusage geblieben !! 
Es kann nicht angehen (kurz vor den Bezikswahlen), eine Instution wie das Klanghaus, im Regen stehen zu lassen !!
Auch der Kulturausschuss der Bürgerschaft müßte hier tätig werden, aber leider gibt es bis heute keine Rückmeldung aus diesem !!
Egal wen ich kontaktiere, es gibt keine Rückmeldungen , wie es hier weiter gehen muß !! 

Wenn das so weiter geht, muß ich wohl mit einem Bericht in die Öffentlichkeit gehen, so kurz vor den Bezirkswahlen !!
Denn so eine Einrichtung wie das Klanghaus, wird Hamburg nie wieder bekommen, weil es das einzige ist in Nordeuropa !!
Ich bitte alle, die ich kontaktiert habe, sich für den Erhalt des Klanghauses ein zu setzen, und mir mit zu teilen, wer sich da für einsetzt !!
 
                          Mit freundlichem Gruß, Erich Heeder  - Stadtteilkünstler    


Hallo Frank,
ich danke dir für deine Mitteilung, und möchte noch folgendes da zu sagen: "Gestern habe ich mich mit einer Bürgerschaftabgeortnete unterhalten, die auch den Vorsitz des Regionalausschusses Billstedt leitet !!" Bei ihr habe ich mich gestern beschwert, das sich keiner mehr darum kümmert, ihm zu unterstützen, ob wohl der Regionalausschuss Billstedt sich einstimmig da für ausgesprochen hat !! 

Ich hoffe, das du den Link geöffnet hast, dann weißt du ja was mir darann liegt, das
dieses Klanghaus in Hamburg weiter hin geben wird !!

Mit freundlichem Gruß, Erich


Verliert-Billstedt-sein-Klanghaus ??

Wann gibt es eine Rückmeldung, wegen meiner lezten Meldung ??


Bitte diesbezüglich an Herrn Försch halten.
Vielen Dank.
Mfg, Bernd O.


Hallo Ferdinand,
ich soll mich mit dir kurz schließen,
teilt mir Bernd O. mit !!
Mit freundlichem Gruß, Erich 

Hallo Erich,
ich versehe Deine Empörung, aber das nützt auch nichts. Leider bekommen
wir vom Kulturausschuss wöchentlich solche Hinweise - in diesem Jahr
schon das Frauenmusikzentrum in Harburg, die Bürgerhäuser in Bergedorf,
das Stadtteilzentrum in Lurup und und und.
Und dann noch die schlechte Bezahlung der Musiklehrer und deren Streik.
Und wie heißt es in dem alten LIed "Die Internationale":

"Es rettet uns kein höheres Wesen, kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
(und leider auch nicht der Abgeordnete) - uns aus dem Elend zu erlösen
müssen wir schon selber tun."

Und dabei will ich gerne helfen, aber allein schaffe ich das nicht.


mit solidarische Grüße in den Osten!!   N.H.

Hallo N.H.,
erst ein mal danke ich dir, für deine Rückmeldung !!
Wo steht denn geschrieben, das du alleine bist, oder wie so meinst du, allein zu sein? 

Denn es kann ja nicht angehen, das der Regionalausschuß Billstedt erzählt, das sie helfen wollen !!
Es kann nicht angehen, das W.F. gesagt hat, das die Kulturbehörde helfen kann !! Nun sitzt Ferdinand Försch allein in sein Haus, und wartet auf die jenigen, die gesagt haben, das sie helfen wollen !!
Das was du mir da geschrieben hast, ist mir nur teilweise zu Gesicht gekommen !!
Dann muß man doch mal diesen Senat fragen, wie so sie bestimmte Infrastruckturen in Stadtteile zu Grunde gehen lassen ??
Jeder/de Bürger-In weiß, das ein Stadtteil, oder ein Bezirk steht und fällt, wenn es keine kulturrelle oder künstlerische Struckturen mehr gibt !!
Weiter hin bin ich nicht empört, ich bin sauer, richtig sauer, das auf keinen mehr Verlass ist, der sagt, das er / sie helfen wollen, und alle in Stich lassen !!
Wir lassen doch auch kein in Stich, wenn es hart auf hart kommt !! 

Wenn wir das nämlch tun würden, könnte diese Stadt keiner mehr retten !! Diese Frei und Hansestadt Hamburg weiß es immer noch nicht zu schätzen, was sie an den Künstler-Innen hat, die hier am Hungertuch nagen !!
Hier bekommt kaum jemand eine Chance, das zu zeigen, was er/sie zu zeigen haben !!
Hier muß alles alleine gemacht werden, hier muß alles allein erfunden werden, und diese Stadt hat es nicht mal nötig, sich dort blicken zu lassen !! Seit 1987 war nicht ein einziges mal eine Kultursenatorin in Mümmelmannsberg, bei den Kunst&Kulturtage !! 

Das sollte allen zu denken geben, das fast einer der ältesten KUNST&KULTURTAGEN (seit 1974) in dieser Stadt ehrenamtlich veranstaltet wird !!
Ich würde mich schon freuen, wenn deine Hilfe auf einigen Schultern verteilt werden kann, dann muß du nicht alles allein tun !! Vielleicht kann man hier und da helfen, wenn du dies so möchtest !!

Mit freundlichem Gruß, Erich 


 BEZUGSQUELLE HINZ&KUNZT Nr. 253 März 2014



Nun ist es Wirklichkeit, das dieses Klanghaus aus dem Bezirk Billstedt weg ist !!
Keiner hat sich wirklich darum bemüht, das dieses Klanghaus im Bezirk bleibt !!
Ob wohl ich alle auf die Füße getreten habe, denn so eine Einrichtung kommt so
schnell nicht wieder nach Billstedt !! Es ist sehr schade, das dieser Kampf um das Klanghaus so enden mußte !!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen